Mathematik in der Sekundarstufe


Das Hauptziel des ersten Jahres der Sekundarstufe ist die Konsolidierung und Festigung des in der Primarstufe erworbenen Wissens. Im zweiten Jahr wird verstärkt an einem kontinuierlichen Aufbau neuer Kompetenzen und Fertigkeiten, die in der Mathematik und den Natur- und Geisteswissenschaften gebraucht werden, gearbeitet. Die Hauptinhalte des dritten Lernjahres sind eine Vertiefung der Unterrichtsinhalte des zweiten Lernjahres, was natürlich nicht bedeutet, dass die Inhalte nach diesen drei Jahren erschöpfend behandelt sind.


Nach dieser allgemeinen Orientierungsphase entscheidet sich der Schüler für einen von zwei möglichen weiterführenden Mathematikkursen: den Basiskurs oder den gehobenen Kurs. Ziel beider Kurse ist es im vierten und fünften Lernjahr in vier bzw. sechs Wochenstunden mathematische Grundkenntnisse und -fertigkeiten zu vermitteln und zu festigen. Die Anforderungen und Zielsetzungen des gehobenen Kurses gehen über diejenigen des Basiskurses hinaus, wobei selbstverständlich auch der Basiskurs die klassischen mathematischen Grundlagen vermittelt. Bitte beachten: Ab dem vierten Lernjahr wird sowohl im Basiskurs als auch im gehobenen Kurs der vom Lehrplan vorgeschriebene graphikfähige Taschenrechner benötigt.


Im sechsten und siebten Lernjahr werden beide Kurse drei- bzw. fünfstündig weitergeführt.


Das Konzept des Basiskurses sieht den Erwerb fortgeschrittener Kenntnisse der Analysis, Wahrscheinlichkeit und Statistik vor, ohne jedoch komplexe Rechnungen „von Hand“ ausführen zu müssen, da den Schülern hierfür das technologische Hilfsmittel zur Verfügung steht. Den Schülern wird die sie umgebende wissenschaftliche und technische Welt vermittelt, ohne all zu tief in die zugrundeliegenden Theorien und mathematischen Techniken einzutauchen.
Die Schüler des gehobenen Kurses entdecken und erarbeiten mit und ohne technologischem Hilfsmittel mathematische Konzepte zu Folgen, komplexen Zahlen, Analysis, Geometrie und Wahrscheinlichkeit. Dieser Kurs richtet sich an Schüler, die im Hinblick auf ihre weitere akademische Laufbahn (Medizin, Psychologie, Wirtschaft, Naturwissenschaften...) breit gefächerte und solide mathematische Kenntnisse benötigen.


Für diejenigen Schüler, die ein Studium anstreben, bei dem die Mathematik im Vordergrund steht (theoretische bzw. angewandte Mathematik, Naturwissenschaften, Ingenieurswissenschaften...) wird zusätzlich zum gehobenen Kurs ein Vertiefungskurs mit drei Wochenstunden angeboten. Dieser Kurs soll den Schülern mit seinem vertiefenden Ergänzungsangebot die Grundlage für eine erfolgreiche Laufbahn in solchen Fachrichtungen ermöglichen.


Bitte beachten: Im Abitur schließen sowohl der Basiskurs als auch der gehobene Kurs mit einer obligatorischen schriftlichen Prüfung ab, der Vertiefungskurs mit einer obligatorischen mündlichen Prüfung.

Einige nützliche Links: