École européenne de Strasbourg

Ziele

Unsere Vorschule

Die Vorschule beherbergt ungefähr einhundert Kinder aus 40 Nationen im Rahmen der drei unterschiedlichen sprachlichen Sektionen. Das pädagogische Team umfasst vier Lehrpersonen: zwei Lehrer für die beiden französischsprachigen Klassen, einen deutschsprachigen Lehrer und einen englischsprachigen Lehrer, mit Unterstützung durch zwei ATSEM-Fachkräfte (ATSEM = Agent territorial spécialisé des écoles maternelles, Gebiets-Fachkraft mit Spezialisierung auf Vorschulen).

Die Einschulung beginnt mit der Klasse M1, also ungefähr im Alter von vier Jahren. Im Laufe seiner beiden Jahre in der Vorschule wird sich das Kind gegenüber der es umgebenden Welt öffnen sowie an gemeinsamen Projekten mit den Kindern der anderen sprachlichen Sektionen teilnehmen und seine Fähigkeiten und Fertigkeiten gleichzeitig entwickeln. Das angebotene Lernprogram gestattet es jedem Kind, entsprechend dem eigenen Rhythmus seine Kenntnisse auszubauen. Einzelheiten zum Programm „Early Education“ stehen unter folgendem Link zur Verfügung:

https://www.eursc.eu/fr/European-Schools/studies/studies-organisation

Die Rolle der Eltern ist während der gesamten Schulzeit des Kindes ganz wesentlich. Ihre regelmäßige Zusammenarbeit mit den Lehrkräften ermöglicht es dem Kind, sich zu entfalten und zu seiner zukünftigen Rolle als europäischer Bürger angeleitet zu werden.

Die Grundschule

Die Grundschule hat ungefähr 350 Schüler verschiedener Nationen.  Vorgesehen sind 15 Klassen:  5 französischsprachige, 5 englischsprachige und 5 deutschsprachige Klassen. Jede Klasse umfasst 16 bis 30 Schüler.

Die Grundschule dauert 5 Jahre. Die Betonung liegt jeweils auf der Erstsprache, auf Mathematik, auf dem Erlernen einer Fremdsprache (diese zweite Sprache wird ab der ersten Klasse der Grundschule unterrichtet) und dem Entdecken der Welt. Aber auch die anderen Fächer wie Kunst, Musik, Sport, Religion und Moral sowie die ‚Europa-Stunden‘ (sie beginnen im dritten Grundschuljahr) sind stark entwickelt.

Die Räume für bildende Kunst, für Musik, die Mehrzweckhalle, der Informatikraum und die Lehrküche dienen für all diese Projekte. Auch die neue Turnhalle neben der Schule mit 3 großen Räumen, zu denen auch ein Tanzraum gehört, ermöglicht eine gute sportliche Praxis. Die Schüler können auch regelmäßig die Schulbibliothek mit ihren Lehrern aufsuchen. Die Bibliothekarin empfängt und berät sie in 3 Sprachen.

Es finden das ganze Jahr über Kontrollen der Schülerleistungen statt. Das Zeugnisheft wird den Familien im Februar und am Ende des Schuljahres ausgehändigt. Einzelheiten zum Grundschulprogramm stehen unter folgender Adresse bereit:

https://www.eursc.eu/fr/European-Schools/studies/studies-organisation

Die Lehrer arbeiten zusammen und verfassen gemeinsame Programme, wobei sektionenübergreifende Projekte bevorzugt werden. Sie ermutigen zur aktiven Zusammenarbeit, zur Eigenständigkeit der Schüler und zur Entfaltung ihrer Persönlichkeit.

Das Lehrerteam arbeitet in enger Zusammenarbeit mit den Familien und Eltern, deren Mitarbeit bei Ausgängen oder in Lese-Workshops usw. gerne gesehen ist.

Die Stellvertretende Direktorin der Vor- und Grundschule

Julia Marlier